Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Paleo-Ernährung e.V.

„Führe ein gesundes Leben, und du wirst kaum erkranken, es sei denn durch einen Unfall oder in einer Epidemie. Wirst du krank, so gewährt dir die richtige Diät die beste Möglichkeit, wieder gesund zu werden.“ Hippokrates von Kos

Nadja Polzin

Qualifikationen

  • Dipl.-Wirtschaftsingenieur (FH), 2009
  • Master of Business Studies (Entrepreneurship) by Institute of Technology Tralee, 2010
  • Ganzheitliche Ernährungsberaterin (Paracelsus)
  • Gut Check: Exploring Your Microbiome by University of Colorado Boulder & University of Colorado System, Certificate earned on December 1, 2015
  • Kognitive Störungen, Demenz und Depressionen, Weiterbildungsseminar Biogena Akademie, 17.09.2016

Natürliche Ernährung als Weg zur Gesundheit

„Ich war immer ein eher dickliches Kind, etwas fluffig in der Mitte, aber nie richtig übergewichtig. Mit 14 oder 15 begann dann meine Diätkarriere. Von der Kohlsuppendiät übers Fasten bis zur Ananas-Diät habe ich alles ausprobiert. Sobald ich aufhörte zu kontrollieren was ich aß, nahm ich zu. Nichts hat dauerhaft funktioniert.

Während meines Studiums schwankte mein Gewicht deutlicher. Ich bewegte mich weniger, weil ich keine weiten Strecken mehr auf dem Fahrrad zurück legen musste. Während meines Auslandsstudiums in Finnland habe ich das erste Mal gezielt versucht mit Sport abzunehmen. Ich ernährte mich gleichzeitig fettarm und verlor meine 6-7kg Speckrollen innerhalb von 4 Monaten. Dieser Weg war anstrengend, weil ich nie das Gefühl hatte, mich wirklich satt essen zu können.

Als ich zurück nach Deutschland kam, nahm ich wieder zu. Ich zog erneut ins Ausland (Irland) um meinen Master zu absolvieren. Meine Ernährung war durchschnittlich, aber weitgehend das, was man als gesund bezeichnen könnte. Viel Vollkornbrot, etwas Gemüse, Kartoffeln und ab und zu Nudeln. Ich begann selbst zu backen, weil gutes Brot in Irland nicht besonders gut zu bekommen ist. Zwischen 2010 und 2012 nahm ich rund 15kg zu. Meine Kleider wurden immer größer und meine Allergien immer schlimmer. Ich wurde depressiv und konnte mich kaum noch dazu motivieren mich überhaupt zu bewegen. Die ein oder andere Wanderung hier oder da, aber an regelmäßige Bewegung war nicht zu denken. Ich war ständig müde, schlief viel und brauchte ständig was zu essen. 2011 kamen neurodermitische Hautausschläge dazu, Akne hatte ich sowieso immernoch, obwohl ich bereits Ende 20 war.

2012 zog ich nach Deutschland zurück und beschloss, dass sich etwas ändern müsste. Ich nahm mir einen Personal Trainer und begann auf seine Empfehlung hin, weniger Kohlenhydrate zu essen. Nach und nach lernte ich mehr über den Einfluss meiner Ernährung auf meine sportliche Leistungsfähigkeit, ich probierte aus und las viel (das tue ich immernoch). Zu diesem Zeitpunkt vertrug ich viele Lebensmittel nicht mehr. Seit Anfang 2012 lebe ich nun nach Low-Carb, seit 2013 glutenfrei. Mit der Paleo-Ernährung (in Deutschland auch als Steinzeiternährung bekannt) und aktivem Stressmanagement mit Yoga habe ich über ein halbes Jahr meinen Darm wieder so gesund bekommen, dass ich wieder fast alles vertrage.

Heute lebe ich mehr nach dem Vorbild einer Primal-Ernährung, d.h. ich esse keine Fertiglebensmittel, keinen Zucker, kein Getreide, aber durchaus ein paar Milchprodukte. Mein Gewicht ist nun genauso stabil, wie meine Stimmung, mein Blutzuckerspiegel und meine Gesundheit. Meine Neurodermitis habe ich gut im Griff; eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen hat sich in Luft aufgelöst.

Mit Paleo und Low-Carb habe ich mein Zuhause gefunden. Ich fühle mich fit und kann das aus meinem Leben machen, was ich möchte, weil ich genug Kraft dafür habe.

Ich bin unwahrscheinlich dankbar für den Wink des Schicksals, der mich die Paleo-Ernährung entdecken ließ. Es ist die Ernährungsform mit der ich mich wohl fühle und die für mich physisch und intellektuell sinnvoll ist. Denn niemand stellt so gute Lebensmittel her, wie die Natur.“

Ihre Erfahrungen und das, was sie über Jahre über eine natürliche Ernährung gelernt hat, gibt Nadja in unserem Blog und in unserem exklusiven E-Mail-Coaching „Natürlich Low-Carb“ weiter. Im individuellen Coaching kannst du mit ihr gemeinsam auch an deinen konkreten Fragestellungen und Problemen arbeiten.