Zucchininudeln mit veganem PestoBei den sommerlichen Temperaturen steht vielen von uns der Sinn nach frischer Leichtigkeit auf dem Teller. Da kommt diese Rezept-Kreation wie gerufen, denn sie zaubert uns die Zutaten von “Bella Italien“ auf den Tisch – interpretiert in einer köstlichen low carb-Variante. Während herkömmliche Nudeln aufgrund der Stärke eine Extraportion Zucker in die Pasta “schmuggeln“, basiert dieses Rezept auf Zucchini-Nudeln. Das Tolle für alle Nudelliebhaber: aufgrund der langen Form à la Spaghetti sorgen sie für das charakteristische Pasta-Feeling. Wen dies noch nicht überzeugt, mischt einfach ein paar echte Teigwaren unters Gemüse – so könnt Ihr übrigens auch Kinder auf den Geschmack von Zucchini bringen, denn allein das Wort Nudeln überzeugt bereits viele kleine Feinschmecker.

Zucchini-Nudeln mit Rucola-Pesto 1

Das aromatische Pesto aus Rucola kommt ganz ohne Parmesan aus und verdankt seine intensiven Nuancen der feinen Schärfe der grünen Rauke, Sonnenblumenkernen, “flüssigen Oliven“ und frisch geschrotetem Pfeffer. Die Erdbeeren sorgen für lieblich sommerliche Noten und harmonieren exzellent mit dem veganen Pesto. Und auch der Blick auf´s Nährstoffsprektum kann sich sehen lassen, denn wie immer gilt: Genuss und gesundheitlicher Aspekt sind wie für einander gemacht! Neben einer bunten Vitamin- und Mineralstoffmischung liefert diese kohlenhydratarme Komposition mit niedrigem glykämischen Index eine Extraportion sättigender Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren.

Sommerliche Zucchini-Nudeln mit Rucola-Pesto & Erdbeeren
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: low carb, vegan
Portionen: 2
Zutaten
  • 50 g Rucola
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • etwas Salz
  • frisch geschroteter Pfeffer
  • 800 g Zucchini
  • 1 EL Rapsöl
  • 5 Erdbeeren
So einfach geht's
  1. Den Rucola abspülen, grob zerkleinern und zusammen mit den Sonnenblumenkernen und dem Olivenöl in einen Mixer geben.
  2. Die Knoblauchzehe schälen, zugeben und alles fein pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz noch etwas Wasser oder Öl zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Zucchini abspülen, die Strünke entfernen und mithilfe eines Spiralschneiders Zucchininudeln herstellen. Wer keinen besitzt, kann alternativ dünne Bandnudeln mithilfe eines Sparschälers von der Zucchini längs runterschneiden.
  4. Die Zucchininudeln für ca. 3 Minuten im heißen Rapsöl in einer großen beschichteten Pfanne braten. In der Zwischenzeit die Erdbeeren abspülen, putzen und in Scheiben schneiden oder halbieren.
  5. Die fertigen Zucchininudeln mit dem Pesto auf zwei Tellern anrichten und mit den Erdbeeren garnieren.
Notizen
Das fertige Gericht zusätzlich mit ein paar Sonnenblumenkernen und Chiliflocken bestreuen und – für eine besonders frische Note – mit ein paar Minzblättern garnieren.