Dies ist ein Gastbeitrag von Branden Byers aus dem Buch „Fermentierung für Einsteiger“ mit freundlicher Genehmigung des Plassen Verlages.

Zunächst müssen Sie sich eine „Ginger Beer Plant“ besorgen, wenn Sie dieses traditionelle, englische Getränk herstellen wollen. Eine „Ginger Beer Plant“ sieht ganz ähnlich aus wie Wasserkefirkristalle, enthält aber eine andere Bakterien-Hefe-Kolonie; zudem sind die Körner kleiner. Wenn Sie keine „Ginger Beer Plant“-Kultur auftreiben, können Sie auch Wasserkefir mit Ingwer aromatisieren – das schmeckt recht ähnlich.

Getrocknete Kulturen

Sie können „Ginger Beer Plant“ im Internet frisch oder getrocknet bestellen. Sollten Sie frische verwenden, können Sie sofort mit der Zubereitung loslegen. Andernfalls müssen Sie erst die Anweisungen für Ihre getrocknete Kultur befolgen.

Rezepte zum Fermentieren: Ginger Beer
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zubereitungszeit
 
Autor:
Rezepttyp: Getränke
Küche: Paleo
Zutaten
  • 800 g Wasser
  • 100 g brauner Zucker
  • 25 g (ein ungefähr 5 cm langes Stück) Ingwerwurzel, geschält und zerkleinert
  • 1 g (¼ TL ) Zitronensäure oder eine Scheibe Zitrone
  • 0,5 g (¼ TL ) Weinsäure oder Weinstein
  • 20–50 g (2–4 EL ) Ginger Beer Plant (siehe Anhang)
  • 1 Sternanis (optional)
  • 10 Wacholderbeeren, zerkleinert (optional)
So einfach geht's
  1. Wasser, Zucker, Ingwer, Zitronensäure und Weinsäure in ein Gefäß mit 1 Liter Fassungsvermögen füllen. Verschließen und kräftig schütteln, bis sich der Großteil des Zuckers aufgelöst hat.
  2. Den Deckel öffnen und die „Ginger Beer Plant“ hinzufügen.
  3. Das Gefäß mit einem Tuch oder Kaffeefilter abdecken, die Abdeckung mit einem Gummiband oder einer Kordel befestigen.
  4. An einem warmen Ort 1 bis 3 Tage fermentieren lassen. Wenn die Flüssigkeit nicht aktiv Blasen bildet, an einen wärmeren Ort stellen und so lange fermentieren lassen, bis Blasen entstehen.
  5. Die Ingwerlimonade durch ein feinmaschiges Sieb filtern. Den Ingwer entfernen. Die „Ginger Beer Plant“ sofort für die nächste Produktion von Ingwerlimonade verwenden – dafür die ersten beiden Schritte wiederholen.
  6. Optional Sternanis und Wacholderbeeren zur gefilterten Ingwerlimonade hinzufügen (oder beliebige andere Zusätze zum Aromatisieren). In einem geschlossenen Behälter 3 oder mehr weitere Tage fermentieren lassen,bis die gewünschte Süße erreicht ist.

 

Fermentierung für Einsteiger: Sauerkraut, Kefir & Co. - Einlegen und Konservieren für jedermann
  • Branden Byers, Birgit Irgang (Übers.)
  • books4success
  • Taschenbuch: 224 Seiten