Abends vorm Fernseher snacken, aber bitte gesund? In vielen Supermärkten bekommt man dafür mittlerweile ein tolles Angebot an Gemüsechips, die die ollen Kartoffelchips wunderbar ersetzen können. Und noch besser ist es natürlich das Ganze selbst zu machen, denn für alles, was verpackt im Regal landet, braucht es meist auch irgendwelche Haltbarmacher und Zusatzstoffe, die die Ware lagerfähig machen müssen.

Die Hoch-Zeit des Grünkohl ist zwar schon vorbei, aber trotzdem bekommt man ihn hier und da beim gut sortierten Gemüsehändler noch. Ich hab mir sagen lassen, dass das im Süden der Republik nicht immer ganz einfach ist. Du kannst es stattdessen auch mit Wirsing probieren. Eventuell braucht der 15 Minuten länger im Ofen.

 

grünkohlchips-rezeptgrünkohlchips-rezept_2

 

grünkohlchips

 

Rezept: Grünkohlchips
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zubereitungszeit
 
Autor:
Rezepttyp: Snack
Küche: Paleo
Zutaten
  • 3 Handvoll Grünkohl, gezupft
  • 2 TL Kokosöl, geschmolzen und noch warm
  • etwas Meersalz
  • ggf. Kümmel
So einfach geht's
  1. Ofen auf 150°C vorheizen.
  2. Den Grünkohl waschen, sofern nötig und in eine große Schüssel geben.
  3. Das warme Kokosöl hinzugeben und alles gut vermengen, sodass der Grünkohl gut mit Kokosöl bedeckt ist.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Grünkohl darauf verteilen. Etwas Meersalz und nach Geschmack mit ½ TL Kümmel oder Paprikapulver bestreuen.
  5. Für 20-25 Minuten backen. Wer Umluft hat, sollte das nutzen. Abkühlen lassen und genießen!

 

Fotorechte: Nadja Polzin