Heute gibt es mal wieder ein „normales“ Rezept aus meiner Küche. Der Käsekuchen letzte Woche ging ja ab wie Schmidts Katze. Es erstaunt mich immer wieder, dass gerade dieser ganze Süßkram so beliebt ist.

Diese Kombination aus Chicoree, Bluorange und Leber ist ein echter Nährstoffbooster. Chicoree gehört zu den wenigen Gemüsesorten, denen das bittere noch nicht weggezüchtet ist. Und das ist auch gut so, denn wir brauchen Bitterstoffe für eine gute Verdauung. Je bitterer etwas ist, desto mehr wird die Produktion von Magensäure angeregt. Allein der Geschmack im Mund reicht schon aus, um diesen wichtigen Verdauungssaft zu fördern. Für alle die immer mal wieder Sodbrennen haben: keine Angst. Genau das ist es, was euch fehlt, denn Magensäure ist nötig, um unser Essen gut aufzuspalten und so den Druck im Magen-Darm-Bereich zu verringern, der die Klappe zur Speiseröhre wieder aufdrückt. Der zweite Bestandteil dieses Rezepts, Leber (du kannst auch Kalbs- oder noch feiner- Rehleber nehmen), ist das beste Lebensmittel, das wir in unserer stressigen Zeit gegen Erschöpfung, Burn-Out etc. haben.

chicoree mit lammleber rezept

Leber ist das Nahrungsmittel mit dem höchsten Vitamin B-Gehalt von allen. Vitamin B brauchen wir für starke Nerven und eine ganze Menge Stoffwechselprozesse in unserem Körper. Wer sich müde und erschöpft fühlt, sollte also ab und an ruhig mal ein Stück Leber essen, bevor er zu Pillen und Kaffee greift. Selbstverständlich kommt es gerade bei einem Entgiftungsorgan wie der Leber auf gute Qualität an.

Schweineleber wäre bei der heutigen Art der Tierhaltung – egal ob bio oder nicht – nicht unbedingt meine erste Wahl. Wenn du Lamm oder Wildleber bekommen kannst, dann lohnt es sich auf jeden Fall zuzuschlagen.

Was ich bei Leber immer wieder erstaunlich finde, ist, wie schnell man davon satt wird und wie unwahrscheinlich befriedigend so ein Stück Leber ist. Ich nehme an, da gibt es einen Zusammenhang zur Nährstoffdichte 😉

Nun aber zum Rezept. Viel Spaß beim Nachkochen.

Rezept: Blutorangen-Chircoree mit Lammleber
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zubereitungszeit
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Paleo
Portionen: 2
Zutaten
  • 2 Chicoree
  • Saft einer Blutorange
  • 2-3 EL Butter
  • 400g Leber, gewaschen und trocken getupft
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, halbiert
  • 1 Lorbeerblatt
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer
So einfach geht's
  1. Den Chicoree vierteln und den Strunk in der Mitte herausschneiden.
  2. Saft der Blutorange und einen kleinen Schluck Wasser zusammen mit der Butter in einen Topf geben und 10 Minuten einköcheln lassen.
  3. Den Chicoree dazu geben und bei mittlerer Hitze 6-10 Minuten dünsten.
  4. In der Zwischenzeit Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Lorbeer dazu geben und die Lammleber von beiden Seiten jeweils 3 Minuten scharf anbraten. Die Hitze herunter drehen, anschließend salzen und pfeffern.
  5. Zusammen mit dem Chicoree anrichten.