NussküchleinMit den frühlingshaften Temperaturen rückt der weiter boomende “Low Carb“-Trend wieder bei vielen von uns in den Fokus des kulinarischen Interesses. Natürlich stellt es diesbezüglich eine besondere Herausforderung dar, einen Kuchen – der Inbegriff eines kohlenhydratreichen Snacks – in eine leichtere Version zu bringen. Auch wenn ein Kuchen ganz ohne Kohlenhydrate sicher nicht funktioniert, kommt ein lieblicher Teig – den richtigen, vollwertigen Zutaten sei Dank – auch ohne Mehl und Zucker aus. Mehl, einer der Hauptbestandteile von klassischem Kuchen, Keksen und Co. basiert auf Stärke, welches aus vielen Zuckermolekülen zusammen gesetzt ist und entsprechend als pure Energie für die Fettzellen eingestuft werden kann. Den nussigen Bananen-Küchlein wurde kein Zucker zugesetzt; die milde Süßkraft basiert allein auf der Banane und – als kleines Highlight – auf den Schokoraspeln. Die Grundlage des Teiges in diesem Rezept bilden gemahlene Haselnüsse, welche im Gegensatz zu Mehl hauptsächlich pflanzliches, sättigendes Protein, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren liefern. Dadurch werden die Banane-Nuss-Küchlein zwar nicht gerade zu einem leichten Gebäck, allerdings wird der Blutzuckeranstieg – und in Folge die Insulinausschüttung sowie Fetteinlagerung – gezielt reduziert.

Herz-Küchlein

Zusätzlich kommt dieses vollwertige Rezept ganz ohne Eier aus – den nährstoffreichen Chiasamen sei Dank. Sie eignen sich ideal, um sie mit Wasser aufquellen zu lassen, um dann als veganer Eiersatz ausreichend Bindekraft und Volumen in liebliche und herzhafte Teige zu bringen. Und die Extraportion an Nährstoffen kann sich sehen lassen: die ballaststoffreichen, sättigenden Chiasamen enthalten wertvolles pflanzliches Protein, Omega-3-Fettsäuren und knochenstärkendes Calcium. In Kombination mit der Banane versorgen die “Powersamen“ der botanischen Kategorie Lippenblütler unseren Körper bzw. unser Herz darüber hinaus mit Kalium.

5.0 from 1 reviews
Banane-Nuss-Küchlein
 
Autor:
Rezepttyp: Snack
Küche: vegan, low carb
Portionen: 6 bis 8
Zutaten
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 reife Banane (ca. 150 g)
  • 50 ml Rapsöl
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL dunkle Schokoraspeln
  • 1 Päckchen Backpulver
So einfach geht's
  1. Den Backofen auf 200 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Chiasamen mit 3 EL Wasser verrühren und quellen lassen. In der Zwischenzeit die Banane in einer großen Schüssel mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Rapsöl, 100 ml Wasser und den Haselnüssen vermischen.
  2. Den nussigen Bananen-Teig mit den Schokoraspeln aromatisieren, die Chiasamen unterrühren, das Backpulver unterheben, den Teig auf ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech verteilen, ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen und weitere 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen zu Ende garen lassen.
  3. Die Banane-Nuss-Küchlein in den Förmchen auskühlen lassen und genießen.
Notizen
Wer die Küchlein als Dessert servieren möchte, kann sie auf einem Beeren-Spiegel aus pürierten Himbeeren, Heidelbeeren oder Erdbeeren – als “low carb“-Variante mit etwas Stevia gesüßt – anrichten.