Dieses Brot ist der Knaller! Es ist weder zu feucht noch zu bröselig, wie das bei getreidefreien Broten oft der Fall ist. Und es ist Low-Carb kompatibel. Ich bin verliebt.

Im Moment probiere ich zu Hause wieder einige Sachen aus, da das Thema Brot für meinen Mann eins ist, was nicht ganz vergessen gemacht werden kann. Ich habe ihm die letzten Jahre sein glutenfreies Industriebrot gelassen, auch, weil ich kein besonders gutes glutenfreies Brot selbst hinbekomme oder mir die Zeit dazu fehlt. Nun haben wir für ihn Keimling-Brot getestet, aber das funktioniert nicht, denn das Problem ist tatsächlich Gluten. Also nehme ich einen neuen Anlauf in Sachen Brot-Bäckerei und bei der Gelegenheit möchte ich für ihn auch gleich die Kohlenhydrate weiter reduzieren, die im glutenfreien Industriebrot leider reichlich vertreten sind.

Also habe ich mich durch einige Rezepte im Netz gewühlt und mir das beste aus einigen Rezepten rausgepickt um dann einen Anlauf zu nehmen selbst ein Brot mit den Zutaten zu kreieren, die ich noch daheim habe. Und was soll ich sagen? Es hat geklappt! Und es schmeckt wunderbar! Vor allem schön warm getoastet ein kleiner Traum! Aber probiert es selbst, ihr werdet begeistert sein!

leinsamen brot

In vielen amerikanischen Rezepten steht etwas von Flax Meal. Gemeint sind hier oft geschrotete Leinsamen. Ein Leinsamenmehl, wie wir es als Mehl kennen, ist teilentölt und sehr fein gemahlen.

leinsamen mehl

Im Bild: Geschroteter Leinsamen und Leinsamenmehl

(Für alle, die nicht in der Großstadt wohnen, sind die „exotischen“ Zutaten unten verlinkt.)

Low-Carb Rezept: Leinsamen-Brot
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zubereitungszeit
 
Autor:
Rezepttyp: Hauptgericht
Küche: Low-Carb
Zutaten
  • 200g Leinsamen-Mehl (Ölmühle Solling)
  • 100g geschrotete Leinsamen
  • 2 EL Kokosmehl
  • ½ TL Meersalz
  • 50g Sonnenblumenkerne, Sesam oder Kürbiskerne
  • 4 Eier
  • 1 EL Apfelessig
  • 3 EL Kokosöl
  • 300ml Wasser
  • etwas Olivenöl
So einfach geht's
  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und eine ofenfeste Schüssel mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
  2. Das Kokosöl erwärmen, sodass es flüssig ist.
  3. Die Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und ca. ½ Stunde stehen lassen. Wenn der Teig zu fest erscheint, noch etwas Wasser hinzugeben und erneut verkneten. (Leinsamen-Mehl und Kokosmehl saugen viel Wasser).
  4. Brotlaibe formen, mit Olivenöl einstreichen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 45 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher prüfen, ob das Brot durch ist.

 

Ölmühle Solling Bio Leinsamenmehl teilentölt 500g - Naturland Fair
  • Mühlenfrische Qualität aus kalt gepresster Bio-Leinsaat
  • Aus anerkannt ökologischem Anbau (NATURLAND) - FAIR
  • In lichtgeschützter und wiederverschließbarer Verpackung
Ölmühle Solling Kokosmehl teilentölt
  • zum Backen verwendbar
  • Bio-Produkt