Gefüllte Zucchini 2Wenn im Herbst die Tage langsam dunkler werden und die sommerlichen Temperaturen eine Pause einlegen, können wir uns das „kulinarische“ Mittelmeer auf unseren Teller zaubern. Um dem umweltgerechten Aspekt gerecht zu werden, können viele meiner Rezept-Zutaten aus regionalem Anbau bezogen werden. Für meine gratinierten Zucchini habe ich auf die bewährte Kombination aus Genuss und gesunden Inhaltsstoffen gesetzt.

Während wir uns im Sommer eher leichte und kühle Speisen wie Salat und Co. wünschen, sind Ofengerichte ideale Begleiter für den herbstlichen und winterlichen Genuss. Nehmen wir den gesundheitlichen Aspekt meiner Rezept-Kreation unter die Lupe, können sich auch unsere Zellen freuen: auf Basis einer bunt zusammen gewürfelten Extraportion Antioxidantien wie Vitamin E, den Sonnenblumenkernen sei Dank, Lycopin aus Tomaten und Allicin aus Zwiebel und Knoblauch sind wir bestens geschützt. Vitamin C aus Paprika und Co. runden den Zellschutz farbenfroh ab und fördern die Eisenaufnahme aus den nussigen Hirsekugeln.

In puncto Nährstoff-Cocktail kann sich auch die Hirse sehen lassen. Sie zeichnet sich durch einen hohen Anteil an sättigenden Ballaststoffen aus und enthält wertvolle Mikronährstoffe. Diesbezüglich sind „nervenstarke“ B-Vitamine und blutbildendes Eisen zu nennen. Dank zusätzlich sättigendem Protein bzw. Aminosäuren aus (Soja-) Joghurt und Hirse wird nicht zuletzt auch die Zellerneuerung – samt genussvoller Momente – unterstützt.

Zutaten für 2 Portionen: Gefüllte Zucchini

150 g Hirse

1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

2 Zucchini à ca. 200 g

1 EL Olivenöl

1 gelbe Paprika

1 EL Tomatenmark

Chiliflocken, 1 Kugel Mozzarella

Basilikum-Dip

Dip und Topping:

frischer Basilikum

150 g (Soja-) Joghurt, Salz und Chiliflocken

4 EL Sonnenblumenkerne

½ TL Zucker

etwas Balsamico-Creme

Zubereitung: Den Backofen auf 220° C Ober- und Unterhitze vorheizen.Hirse

Die Hirse abspülen, zusammen mit 300 ml leicht gesalzenem Wasser aufkochen, bei geschlossenem Deckel 5 Minuten köcheln, einmal umrühren und anschließend auf der ausgeschalteten Herdplatte bis zum Servieren quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Die Zucchini waschen, längs halbieren und die Hälften aushöhlen: dafür das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herausnehmen und einen kleinen Rand zu allen Seiten lassen. Das Zucchini-Fruchtfleisch anschließend klein schneiden und zusammen mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln im Öl ca. 4 Minuten braten.

Inzwischen die Paprika waschen, halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln, mit dem Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen und mit Salz und Chili verfeinern. Die Gemüsemasse anschließend in die Zucchini geben.

Den Mozzarella klein würfeln, über die Zucchini streuen und diese im Backofen ca. 20 Minuten gratinieren. In der Zwischenzeit den Basilikum-Dip zubereiten: die gewaschenen Basilikumblätter in Streifen schneiden, mit dem Joghurt vermischen und mit Salz und Chiliflocken verfeinern. Die Sonnenblumenkerne mit dem Zucker karamellisieren, über die fertigen Zucchini streuen, mit der Balsamico-Creme garnieren und zusammen mit der Hirse servieren.

Guten Appetit!