Während im Sommer gekühlte Getränke wie Mineralwasser, Saftschorle und Co. für die nötige Erfrischung sorgen, sind im Winter wärmende Alternativen bei Groß & Klein beliebt. Für einen besonders fruchtigen Genuss – aromatisch verfeinert mit weihnachtlichen Gewürzen – eignet sich ein alkoholfreier Punsch. Beim Besuch auf dem Weihnachtsmarkt kann es natürlich auch mal eine Feuerzangenbowle, ein schwedischer Glögg oder ein Glühwein sein, aber die fruchtige Alternative ohne Alkohol kann den ganzen Tag über – inklusive wohlig warmer Momente – genossen werden.

Für meine weihnachtlichen Kreationen habe ich mich für eine helle Variante auf Basis von naturtrübem Apfelsaft und für einen klassisch dunklen Holunder-Punsch entschieden. Beiden fruchtigen Kompositionen habe ich mit Bourbon-Vanille, Zimt bzw. Lebkuchengewürz das charakteristische Winteraroma eingehaucht. Mein Holunder-Rezept ist übrigens auch bestens als wärmendes Getränk bei einem grippalen Infekt geeignet, denn neben des feinen Aromas – u. a. aufgrund ätherischer Öle – kann er auch in puncto gesunder Inhaltsstoffe punkten. Diesbezüglich sind antioxidativ wirksames Vitamin C und Eisen zu nennen. Um dieses immunstärkende Duo bestmöglich zu nutzen, sollte der Punsch nur kurz erwärmt und sofort genossen werden. Die dunkle Farbe basiert auf Flavonoiden, denen u. a. ein entzündungshemmender Effekt zugeschrieben wird.

Der nicht nur „herzerwärmende“ Apfel-Marzipan-Punsch liefert neben Kalium und des Zellschutzvitamins C eine Extraportion an Polyphenolen. Der enthaltene Zimt harmoniert exzellent mit der feinen Säure des Apfels und etwas Marzipan vollendet diesen hellen Punsch besonders köstlich. Beide Rezepte sind für die gesamte Familie geeignet und werden – in eine Thermoskanne gefüllt – zu flüssigem „Obst to go“ an kalten Wintertagen.

Holunder-Cranberry-Punsch
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zubereitungszeit
 
Autor:
Rezepttyp: Getränke
Küche: Vegetarisch
Zutaten
  • 5 EL getrocknete Cranberries
  • 1 Vanillestange
  • 1 bis 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Liter Holunderbeersaft
  • 3 Orangen
  • etwas flüssiger Honig
So einfach geht's
  1. Die Cranberrys fein hacken und die Vanillestange auskratzen.
  2. Das Vanillemark zusammen mit der ausgekratzten Vanilleschote, den gehackten Cranberrys, dem Lebkuchengewürz und dem Holunderbeersaft erhitzen.
  3. In der Zwischenzeit den Saft der Orangen auspressen, zu dem erwärmten Holunderbeersaft geben, nach Belieben mit Honig verfeinern und heiß genießen.
Notizen
Tipp: Wer Ingwer mag, kann den Punsch zusätzlich mit etwas geriebenem Ingwer aromatisieren.

 
Heißer Marzipan-Apfel
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Zubereitungszeit
 
Autor:
Rezepttyp: Getränke
Küche: Vegetarisch
Portionen: 1 Liter
Zutaten
  • 50 g Marzipanrohmasse
  • 1 Vanillestange
  • ½ TL Zimt
  • 1 Liter naturtrüber Apfelsaft
So einfach geht's
  1. Das Marzipan raspeln und die Vanillestange auskratzen. Tipp: Das Marzipan vor dem Raspeln kurz einfrieren, damit es sich besser raspeln lässt.
  2. Das Vanillemark zusammen mit dem geraspelten Marzipan, dem Zimt und zunächst 100 ml Apfelsaft unter Rühren erhitzen, bis sich das Marzipan vollständig aufgelöst hat.
  3. Den restlichen Apfelsaft und die ausgekratzte Vanilleschote zugeben und so lange erhitzen, bis der weihnachtliche Punsch angenehm temperiert ist.